Historie

Die Gadeby Skole ist eine alte Dorfschule von 1908, sie liegt gut 2 km südlich von Østermarie. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden diverse neue Schulen auf Bornholm gebaut. In Østermarie errichtete man in dieser Zeit vier Dorfschulen etwas außerhalb der Stadt, verteilt auf alle Himmelsrichtungen, u.a. Norderschule, Kirchenschule und Gadeby Schule.gadeby skole 1955

Die Gebäude wurden bis 1955 für den Unterricht genutzt. Dann baute man im Ortskern von Østermarie eine neue Zentralschule, die heute noch in Betrieb ist. Die Kinder wurden nun mit Schulbussen transportiert. Bis 1955 mussten alle Kinder zu Fuß über die Felder zur Schule gehen.

In der Gadeby Skole lebten jeweils eine Lehrerfamilie und eine „Vorschullehrerin“. Während der Lehrer (Rektor) Frau und Kinder hatte, war die Lehrerin nicht verheiratet, daher war sie ein Frøken, also ein Fräulein.

Verschiedene Lehrer wohnten im Laufe der Zeit mit ihren Familien in der Gadeby Skole. Das Fräulein Lehrerin war dagegen die gesamte Zeit von 1908 bis 1955 dieselbe Frau, nämlich Frøken Regine Larsen. Frøken Regine war bei den Kindern sehr beliebt. Sie ging 1955 in Rente und zog 1957 in den Ort Østermarie, in das Haus direkt an der Gabelung von Godthåbsvej und Almindingensvej. Regine Juliane Larsen wurde am 7. Januar 1888 geboren und starb am 15. Januar 1976.

gadeby skole kvinder 1915Der letzte Lehrer Daniel Martin Bræmholm (31.10.1891 – 04.12.1958) unterrichtete noch zwei Jahre an der Zentralschule in Østermarie und ging 1957 in Rente. Im Herbst 1957 zog er mit seiner Frau Esther von Bornholm nach Præstø, das liegt im Süden von Seeland. Danach wurde die alte Gadeby Skole als Wohnhaus für verschiedene Lehrer genutzt, die wiederum an der neuen Zentralschule in Østermarie unterrichteten.

In der Gadeby Skole gab es zwei große Klassenzimmer. Die Kinder gingen nur 3 Tage die Woche zur Schule, entweder Mo-Mi-Fr oder Di-Do-Sa. Die beiden Lehrer hatten jeweils ihr eigenes Klassenzimmer, daher mussten die Kinder von einem zum anderen Klassenzimmer wechseln.

Frøken Regine unterrichtete als Vorschullehrerin überwiegend die jüngsten Kinder, während der Lehrer sich um die älteren Jahrgänge kümmerte. Wir haben einige Fotos aus alten Zeiten geschenkt bekommen, wo u.a. Frøken Regine und Lehrer Hansen zu sehen sind. Lehrer Hansen hat etwa 1912 hier unterrichtet. Auch ein flotter junger Lehrer namens Ole Minius Dyrendal hat ab 1926 einige Jahre hier unterrichtet. Er war Lehrer für Biologie und Ornithologie. Gleichzeitig war er Vorsitzender des Bornholmer Wandervereins. Ole Dyrendal wurde am 14. Januar 1882 geboren und starb am 30. Oktober 1949.

gadeby skole hansen 1912Als 1912 Telefonleitungen verlegt wurden, bekam der Lehrer den Hauptanschluss, während Frøken Regine immer den Nebenanschluss hatte. Das geht aus den alten Telefonbüchern hervor.

Das Schulgebäude ist dreigeteilt : In der Mitte die beiden großen Klassenzimmer, rechts wohnte der Lehrer mit Familie, links Frøken Regine in einer Art Endreihenhaus.

Frøken Regine konnte übrigens durch ihr privates Badezimmer direkt in „ihr“ Klassenzimmer hineingehen. Wir haben diesen Durchgang 1998 verschlossen, aber die alte Tür wiederverwendet. Es handelt sich um die Tür zur Gästetoilette in der Frøken-Wohnung.

Frøken Regine ging anfangsmit langen Röcken und steifen weißen Kragen herum, später war sie jedoch eine der ersten Frauen, die ein Auto hatten, das sie auch viel nutzte. In den Sommerferien bekam sie regelmäßig Besuch von einem Kind, einem Jungen namens Knud, der offiziell als ihr „Neffe“ galt. Die Gerüchteküche sagte jedoch, dass es sich um Frøken Regines Sohn handelte. Wer wohl der Vater dazu war ?

In 2003 bekamen wir unerwarteten Besuch von zwei älteren Damen aus Kopenhagen. Es handelte sich um die Töchter von Lehrer Bræmholm, die sich unglaublich freuten, das alte Haus wieder zu sehen. Die beiden Mädels Ingrid und Else sind inzwischen weit über 80 Jahre alt, und sie erzählten uns einen Abend lang viele Geschichten von ihrer Jugend hier auf Bornholm.

gadeby skole larsen og dyrendalSie betätigten uns u.a. die Anekdoten über ihre Mutter, die im Laufe der Jahre immer schwerhöriger wurde. Trotzdem half sie manchmal ihrem Mann beim Unterricht. Wenn Lehrer Bræmholm keine Lust hatte, holte er nämlich seine Frau, die mit den Kindern sang. Sie spielte dazu auf dem Klavier, das in unserem heutigen Wohnraum stand. Sie konnte zwar trotz ihrer Behinderung Klavier spielen, aber sie konnte nicht kontrollieren, ob die Kinder ordentlich dazu sangen. Die früheren Schulkinder, die jetzt auch alle schon über 80 Jahre alt sind, machten sich daher einen Spaß daraus, wie die stummen Fische nur den Mund zu bewegen.

Als das Haus 1971 von der Gemeinde an ein Lehrerehepaar verkauft wurde, bauten diese die alte Schule um und richteten in einem der beiden großen Klassenzimmer einen Wohnraum ein, u.a. mit einem großen weißen gemauerten Kamin. Das Haus wurde zudem sehr gut nachisoliert und mit neuen Fußböden und Decken ausgestattet.

In diesem ehemaligen Klassenzimmer von Lehrer Bræmholm war ein paar Jahre lang übrigens eine Voliere eingerichtet, sowohl drinnen als auch draußen befand sich ein Käfig. Rechts in der Zimmerecke war ein Loch in der Fensterpartie, wo die Vögel (wahrscheinlich Sittiche) rein- und rausfliegen konnten. Dies war vermutlich in der Zeit 1955 – 1960. Offenbar ein Biologielehrer hat in dieser Zeit auch zwei exotische Bäume auf dem Grundstück gepflanzt : eine „chinesische Rottanne“ (Mammutbaum) sowie einen „chinesischen Kaiserbaum“ (Paulownie). Beide Exoten waren in den 50er Jahren in Dänemark sehr populär. Die Bäume stehen im Hof neben unseren Holzschuppen.

Ferienwohnung NEXØ

Wir haben die Gadeby Skole in 1998 gekauft und das zweite Klassenzimmer ausgebaut. Hier wurden zwei große Doppelzimmer (SVANEKE und IBSKER) eingerichtet, jeweils mit eigenem Duschbad/WC und Terrasse zum Garten. Im Frühjahr 2010 entstand im Vorraum vor diesen beiden Komfortzimmern ein großer Speiseraum mit kompletter Küche. inkl. Waschmaschine, Geschirrspüler, Backofen, Kühl- und Gefrierschrank usw.

Die beiden Doppelzimmer können gemeinsam angemietet und dann als abgeschlossene Ferienwohnung genutzt werden. Der Zugang erfolgt über den Haupteingang mit behindertenfreundlicher Rampe (Bornholmer Granit). Die Räume sind gut für Rollstuhlfahrer oder Gehbehinderte geeignet. Die Wohnung ist zudem ideal für zwei befreundete Paare.

FRØKEN-Wohnung

Am Ende des Hauses liegt seit über 100 Jahren die ehemalige Wohnung der Lehrerin. Diese Wohnung wurde 1999 von uns komplett renoviert, inkl. Bodenfliesen und Fußbodenheizung im gesamten Erdgeschoss. In 2009 kam eine neue Einbauküche hinzu. Die Wohnung verteilt sich über zwei Ebenen und hat drei Schlafräume. Es ist Platz für max. 5 Personen. Vom Wohnraum Zugang zur Terrasse und zum Garten. Duschbad / WC und Extra-Gäste-WC sind vorhanden.

Ferienwohnung RUTSKER

Diese einfache und gemütliche Ferienwohnung liegt im 1. Stock des Hauses. Es gibt drei Schlafräume mit insgesamt fünf Betten. Im Vorraum eine Wohnküche mit 2-Platten-Kocher, Kühlschrank, Mikrowelle und EL-Wasserkessel. 37 " Flachbild-TV mit deutschen und dänischen Programmen. Das Bad liegt im Erdgeschoss, direkt am Fuß der Treppe. Der Zugang erfolgt von außen, unabhängig von den anderen Wohnungen.

Fenster Morser

destination bornholm logo

faergen logo

bornholmerguiden tysk

gadeby skole paa facebook

Zum Seitenanfang